Boah, vielen Dank an Dieter Ebeling für das Fotoshooting und für’s Interview. 😁

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen, Himmel, im Freien, Wasser und Natur
Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Himmel, Ozean, Kind, im Freien, Nahaufnahme, Wasser und Natur
Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Kind, Himmel, im Freien, Nahaufnahme und Wasser
Bild könnte enthalten: 1 Person, Himmel, Ozean, im Freien und Wasser

ZIK today Köln

+ FÜNF FRAGEN AN DIE KÖLSCHGÄNGER +

Am 2.11. traf ich 3 der 4 Kölschgänger in der Niehler Gaststätte „Gaffel im Linkewitz“ inclusive Fotoshooting am Rhein. Dabei waren Ronald, Ramona und Michael; nur Elisabeth war nicht anwesend. Fotos der „Vierer-Bande“ seht Ihr als Anhang zum Interview.

Hier sind die Antworten der Autoren auf 5 Fragen von ZIK Today Köln.

#1
Ihr seid seit mehr als 2 Jahren als Kölschgänger aktiv. Bitte schildert in einigen Sätzen, wann und wie alles angefangen hat und auf welchem Wege Ihr zusammengefunden habt in der heutigen Konstellation?

+Kölschgänger+
Die Idee dazu hatte ich (Ronald), und es begann mit der Seite Kölschgänger im Dezember 2016. Michael und Ramona lernte ich im darauf folgenden Frühjahr über ihre Instagram-Accounts kennen, weil mir diese gut gefielen, zum einen natürlich die Fotos, zum anderen schrieb Michael dort seine Texte auch auf kölsch. Ich konnte die beiden von meiner Sache überzeugen und so sind sie, wie ihr ja wisst, bis heute dabei geblieben. Seit Sommer diesen Jahres gehört noch eine weitere Autorin zu Kölschgänger.

#2
Bitte stellt Euch persönlich vor: Woher kommt Ihr? Was macht Ihr beruflich und was habt Ihr an Autor-Erfahrungen in Eure heutige Arbeit eingebracht?

+Kölschgänger+
(Ronald)
Mein Name ist Ronald Füllbrandt, ich bin 1961er Baujahr und komme ursprünglich aus Köln. Früher war ich noch im Kräuter-Bereich unterwegs, wozu ich auch 6 kleine Bücher geschrieben habe. Ich konzentriere mich aber heute nur noch auf Kölschgänger. Man sagt mir nach, ich würde morgens mit Kölschgänger aufstehen und abends mit Kölschgänger ins Bett gehen.

(Ramona)
Mein Name ist Ramona Krippner, ich bin 46 Jahre alt und komme aus Hessen, genauer aus Rotenburg an der Fulda. Ich arbeite momentan noch im Schulservice unseres Landkreises. Meine ersten Erfahrungen im Autorenbereich habe ich tatsächlich erst bei Kölschgänger sammeln können bzw. dürfen.

(Michael)
Ich bin Jahrgang 1968. Bezahlt werde ich dafür, Menschen in ihrer bunten Vielfalt auf ihrem Lebensweg durch die deutsche soziale Krankenversicherung zu navigieren. Sprich, ich bin Kundenberater. Meine Aufgabe ist es komlexe Rechtslagen verständlich zu erläutern.
Das macht mir tatsächlich Spaß.
An der „Akademie för uns kölsche Sproch“ habe ich gelernt, mich auf Kölsch auszudrücken. Gerade die Menschen dort, die Lehrer und Kursteilnehmer, mit all ihrer Liebe zu Köln und zum Kölschen, haben mein Interesse erweckt, mich weiter mit all dem zu beschäftigen. Und weil ich am Ende meines Berufstages am liebsten still vor mich hin arbeite, versuche ich dies in Form von kurzen Geschichten. Ich sehe mich nicht als Autor. Geschichtenerzähler, von mir aus auch „Erklärbär“, höre ich lieber.

(Elisabeth)
Elisabeth van Langen, Autorin und Theaterschauspielerin seit 40 Jahren. Meine Geschichten, Romane, Gedichte und Theater-Inszenierungen sind vielfältig und recht international. So spiele und lese ich in Deutschland, Belgien, Schweiz, Österreich, Frankreich und den Niederlanden. Veröffentlichungen meiner Werke gibt es in vielen Medien.
Kölschgänger liegt mir sehr am Herzen, denn ich mag meine Heimat und geh der Geschichte gerne auf den Grund.

#3
Mittlerweile habt Ihr eine weitere Autorin namens Elisabeth van Langen. Könnt Ihr Euch die Hinzuziehung weiterer Autoren vorstellen oder soll es bei der heutigen Zusammensetzung vorerst verbleiben?

+Kölschgänger+
Wir lassen uns einfach mal überraschen, was die Zukunft bringt, freuen uns aber jederzeit über Gastbeiträge. Alles weitere sieht man dann.

#4
Ihr habt bereits 2 Bücher geschrieben. Bitte stellt die beiden Bücher kurz vor. Ist hinsichtlich der Veröffentlichung eines weiteren (neuen) Buchs mit Kölner Geschichten in absehbarer Zeit zu rechnen?

+Kölschgänger+
Bisher sind von mir (Ronald) „11 Spaziergänge durch kölsche Veedel“ bei BoD erschienen, von Ramona gibt es das Buch „Dem Himmel so nah – Faszination Kölner Dom und mehr“, ebenfalls bei BoD erschienen. Ein weiteres von ihr ist in Arbeit.

#5
Was sind Eure Pläne und Projekte für die nächsten 1 – 2 Jahre?

+Kölschgänger+
Vorrangig wollen wir mit Kölschgänger langsam in die Öffentlichkeit gehen. Darunter stellen wir uns Stadtspaziergänge oder Lesungen und dergleichen vor. Des Weiteren denken wir über weitere Buchprojekte nach. Ein weiterer Punkt wird die Suche nach einem Sponsor sein, um diese Projekte realisieren zu können und auch, um z. B. Ramonas neues Buch nicht mehr im Selfpublishing veröffentlichen zu müssen, sondern bei einem der Kölner Verlage.


ZIK Today Köln bedankt sich bei den Kölschgängern für das Interview. Alles Gute und viel Erfolg weiterhin!
Foto Elisabeth: Quelle Elisabeth van Langen (alle anderen Dieter Ebeling|ZIK Images)

 

+ Kölschgänger +
Gestern, also am Samstag, war ZIK today Köln in Köln-Niehl. Grund war das Treffen mit den Euch bekannten Kölschgängern in der urigen Gaststätte „Gaffel im Linkewitz“, die unweit des Rheins am Niehler Damm liegt.

Es war eine nette und unterhaltsame Runde mit den drei Kölschgängern Ramona Krippner, Michael Waßerfuhr und Ronald Füllbrandt. Die Autorin Elisabeth van Langen war leider nicht dabei. Mit in der Runde saßen weitere 4 Gäste, u. A. Womeli Fotografie. Die 3 Kölschgänger haben uns viele Einblicke in ihre Autorentätigkeit und ihre persönliche Vita gewährt.

Die Kölschgänger werden auf dieser Seite zu einem späteren Zeitpunkt näher vorgestellt. Also seid gespannt!

Hier schon mal Fotos dieser fleißigen Autoren:
v.l.n.r. auf dem ersten Foto: Ronald, Ramona und Michael74168808_114030933368339_187901254377144320_n

Liebe Womelis,

ich war neugierig wer hinter diesen tollen Geschichten und Bildern aus Köln steckt und bin einer Einladung zum „kennen lernen“ der Kölschgänger gefolgt.

Aber wie konnte es anders sein, hinter diesen tollen Geschichten, verbergen sich auch tolle Menschen. Menschen die mit Herzblut unsere Stadt erkunden, mit akribischer Sorgfalt Details recherchieren, Fotos machen und das Gesammelte dann zu einer Story zusammen fügen. Für mich ist es mehr als eine Story, für mich sind es Puzzlestücke die mir Köln immer wieder ein Stück näher bringen.

Liebe Ramona Krippner, Ronald Füllbrandt, Michael Waßerfuhr, und natürlich auch an die anderen Teilnehmer, vielen Dank für den netten und kurzweiligen Abend

https://www.facebook.com/koelschgaenger/

 


Am 31.10.2019 auf der Seite „ZIK today Köln“ erschienen.


Find Penguins. Natürlich könnt ihr unsere Touren durch unsere Heimatstadt auch hier verfolgen.

Ramona, Elisabeth, Ronald und Michael – wir sind die Kölschgänger. Wir erzählen gern über unsere Heimat, Köln. Hier findet Ihr die Orte zu unseren Erzählungen. Wir hoffen, Ihr habt ein wenig Freude an uns.

Screenshot_20190411-163650


 

Ramona Krippner auf Instagram

Natürlich treibt sich unsere Autorin Ramona Krippner auch privat auf Instagram rum, im allgemeinen findet ihr Fotos von ihren Köln-Streifzügen auf ihrer privaten Seite. Und, na klar ein Motiv hat es ihr ganz besonders angetan… richtig, DER DOM. Dombilder von oben, unten, rechts, links, bunt, schwarz-weiß und, und, und.

Schaut doch mal auf ihrer Seite vorbei…

54732090_376985049692786_4079325543642693632_n


Michael Waßerfuhr auf Instagram

Michael ist schon lange auf Instagram aktiv, wo auch mehr oder weniger seine Kölschgänger-Geschichte begann. Er schreibt dort auf englisch und kölsch, und genau diese kölschen Erklärungen gefielen Ronald. Die beiden trafen sich und Michael begann kurz darauf, bei Kölschgänger zu schreiben.

Natürlich ist er aber auch weiterhin auf Instagram privat aktiv und durchstöbert nach wie vor die Stadt nach schönen Motiven.

Schaut doch mal auf seiner Seite vorbei…

54513780_2071446673153427_3706315893207203840_n


Die Kölschgänger auf „myheimat“

https://www.myheimat.de/koeln/freizeit/die-koelschgaenger-d3096104.html

Die Kölschgänger

Das Logo der Kölschgänger (Foto: Ronald Füllbrandt)

Köln: Köln | Eine der beliebtesten „Virtuellen Touristenführer“ ist die Seite Kölschgänger. Zu finden ist sie nicht nur als eigenständige Homepage, sondern auch auf Facebook. Dort hat sie fast 10.000 Follower. Diese kommen nicht nur aus Köln und Umgebung, sondern aus vielen Orten und Ländern.

Fast täglich gibt es eine neue wissenswerte Geschichte aus dem Kölner Stadtgebiet. Viele denken bei Köln natürlich zuerst einmal an Dom und Rhein. Die Kölschgänger gehen aber weiter, denn Köln hat viel mehr Sehenswürdigkeiten oder kleine und größere „Geheimnisse“. Hier setzen sie an, die 4 Autoren von KÖLSCHGÄNGER:
Ramona, Michael, Ronald und Elisabeth, berichten mit viel Liebe zum Detail, über ihre Stadt. Sowohl von der bekannten Domseite als auch von der anderen Rheinseite, der sogenannten Schäl Sick.

Eigentlich könnte man sagen, hat jeder der Vier sein eigenes Steckenpferd. So ist der Dom das Metier von Ramona Krippner, während Michael Wasserfuhr seine Geschichten gleich Doppelt erzählt, nämlich einmal auf Hochdeutsch und einmal in kölscher Mundart. Ronald Füllbrandt, der Gründer der Kölschgänger, hat sich den vielen Kleinoden der Stadt verschrieben, ob nun ein Brunnen oder ein Büdchen, er findet sie alle. Elisabeth hingegen, die erst im Sommer 2019 zu den Kölschgängern kam, berichtet vorwiegend über die Schäl Sick und gräbt dabei so manche alte Geschichte aus. So erfährt man z.B. auch, was mit Kölns letztem Heinzelmännchen, dem Grinkenschmied passiert ist.

Mittlerweile haben die Kölschgänger natürlich auch eigene Bücher über Köln
herausgegeben. Diese und vieles mehr gibt es hier zu entdecken:  Die Kölschgänger Seite

likeheartlaughterwowsadangry
0