Ehrenfelder Geschichte als Kunstobjekt

Heute möchte ich euch kurz ein Kunstobjekt in einer Ehrenfelder U-Bahnstation näherbringen. Es befindet sich in der Zwischenebene der Haltestelle Ehrenfeldgürtel/Venloer Str.

In der Zwischenebene der 1989 eröffneten Station findet ihr eine etwas groß geratene Bibliothek aus Aluminium. Insgesamt stehen dort 24 Bücher aufgereiht wie in einem Regal. Teilweise sind diese herausgezogen und zeigen Fotos aus den verschiedenen Ehrenfelder Epochen. Egal, ob Heliosturm, Bürgergarde oder das Siegel Ehrenfelds, es gibt einiges zu bestaunen. Dazu sind die Buchrücken der Bücher mit Daten und Fakten der Ehrenfelder Geschichte mit Themen wie: Gründung Ehrenfelds 1845, Bürgergarde, Rheinische Glashütte, St. Mechtern und vielen anderen Titeln beschrieben.IMG_20200302_135653

Die Idee dazu stammt von Gerhard Wilczek. Der Hobbyhistoriker war Ehrenvorsitzender der Ehrenfelder Bürgervereinigung und Verfasser mehrerer Bücher über Ehrenfeld. Er baute damals ein Karnevalsmuseum auf, das, so sagt man, den Grundstock für unser heutiges Karnevalsmuseum in Köln legte. So gibt es in Ehrenfeld auch einen nach ihm benannten Platz in unmittelbarer Nähe zum Ehrenfelder Bahnhof.IMG_20200302_135704

Hier wurde ein kleines Kunstwerk geschaffen, das einige Informationen zum Stadtteil preisgibt und hübsch anzusehen ist. Einziger Wermutstropfen ist die schlechte Beleuchtung in der Zwischenebene. Trotzdem allemal besser, als die tristen Fliesen, die man sonst immer zu sehen bekommt.IMG_20200302_135641

Tja, es gibt immer wieder Kleinigkeiten, an denen man vorbeiläuft, so wie diese. Dabei lohnt es sich, hier und da mal stehenzubleiben und genauer hinzuschauen.

euer Ronald

 

likeheartlaughterwowsadangry
0

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.