Vom Brunnen finden in Köln

Ihr Lieben, wer meine Beiträge regelmäßig liest, hat wahrscheinlich schon bemerkt, dass ich ab und zu Brunnen vorstelle. Eigentlich habe ich mir früher überhaupt keine Gedanken über unsere Brunnen gemacht. Als Kölschgänger bin ich halt immer auf der Suche nach den kleinen, eher versteckten Sachen in unserer Stadt.

Manchmal bekomme ich Tipps, einige Sachen kenne ich aus eigenem Erleben, anderes finde ich in Büchern. Meist in älteren Büchern, deshalb bin ich auch immer „auf der Jagd“ nach ihnen. Gerade in den älteren Büchern habe ich schon unfassbar viele spannende „Kleinigkeiten“, oder sagen wir besser vergessene Sachen in Köln entdeckt und darüber berichtet.

Irgendwann bekam ich dann das Buch „Brunnen in Köln“ aus den 80ern in die Hände. Und sofort war ich fasziniert. All diese Brunnen stehen in unserer Stadt? Klar, einige kannte ich, aber ganz viele eben nicht, und so begann meine Jagd. Ich wollte sie finden, alle, und euch möglichst darüber berichten. So begann eine kleine verrückte Leidenschaft, die mir viel Spaß bereitet, mich „Ecken“ entdecken lies, die mir völlig unbekannt waren.

Und manchmal, ja, ich kann es nicht leugnen, lief ein wie ein Rohrspatz schimpfender Kölschgänger durch die Straßen, meist, wenn ich wer weiss wohin geeiert bin und feststellen musste, den Brunnen gibt es nicht mehr, wie die Wasseranlage im Klingelpützpark. Kann passieren wenn man sich auf alte Literatur stützen muss. Manchmal bin ich auch enttäuscht und traurig, wenn Brunnen ungepflegt in einer Ecke vor sich hingammeln, so wie der Hänneschenbrunnen in der Südstadt. Der ist total schön, hoffentlich erinnert sich die Stadt bald an ihn. Viele Brunnen sprudeln auch nicht mehr, was schade ist oder werden vernachlässigt wie der Hermann-Josef-Brunnen, der eine schöne Geschichte erzählt und eine tolle Vergangenheit in seinem Veedel vorweisen kann.
Ab und an finde ich Brunnen, die heute einen anderen Zweck erfüllen, wie am Finkenplatz und am Drosselweg in Weidenpesch. Diese stehen in ganz kleinen Anlagen und die Brunnenschalen werden mit Blumen bepflanzt. Sieht schön aus, tolle Idee der Menschen dort.

Andere Brunnen werden privat „in Schuss“ gehalten, wie der Panbrunnen. Toll auch, dass der Brunnen am Ebertplatz wieder läuft, wer mal die spielenden und planschenden Kinder dort gesehen hat, dem wird klar, wie wichtig die jeweiligen Brunnen für die Menschen im Veedel sind.
Und deshalb werde ich weiter suchen und euch von unseren Brunnen erzählen, den bekannten und den eher kleinen, unscheinbaren im Veedel, über die kaum etwas zu recherchieren ist, sie sind einfach da, gehören zum Stadtbild und ab und an erfreut sich jemand an ihnen.

So wie am Puttenbrunnen in Lindenthal/Braunsfeld. Auch so eine Geschichte. Da denkst du, kurz hinfahren, anschauen, ein paar Fotos machen. Von wegen. Ich hatte den Straßennamen, also kann das keine großen Probleme geben. Was soll ich sagen, den Ar… habe ich mir abgesucht. Da ich ja nicht sicher sein konnte, dass es ihn überhaupt noch gibt. Schließlich habe ich ihn doch gefunden. Im Innenhof einer Wohnanlage Ecke Brucknerstraße/ Aachener Str./ Clarenbachstr. Super Versteck, vielen Dank.
Und doch habe ich mich total gefreut, als ich ihn endlich entdeckt habe, Denn er ist sehr hübsch und passt hier prima hin. Gestiftet hat ihn der Gerling-Konzern, gebaut wurde er 1953 von Arnold Breker. IMG_3640
Unten ist ein schönes großes Becken, leicht erhöht ragt in der Mitte eine schlanke Stele recht hoch hinauf. Unten an der Stele befindet sich ein kleiner Wasserkranz. Oben steht eine Puttenfigur, in jeder Hand einen Fisch. Die Figur steht auf einer Kugel, die mit kleinen Wasserspeiern versehen ist. Wie schon gesagt, keine Sensation, aber hübsch anzusehen und der Brunnen passt hier einfach gut hin. Da er bepflanzt ist, gehe ich davon aus, dass er heute eher als „Deko“ hier steht. Aber wenn ihr mal in der Gegend seid, schaut ihn euch ruhig einmal an. Manchmal sind es die kleinen eigenen Erlebnisse, die entscheiden, ob etwas wichtig oder schön ist.IMG_3642

Übrigens bin ich für Tipps zu „meinen“ Brunnen immer sehr dankbar. Schreibt mir gerne in den Kommentaren oder auch als persönliche Nachricht. Vielleicht habt ihr ja gerade zu den kleinen, eher unscheinbaren Brunnen etwas zu erzählen. Ich höre euch bestimmt zu, denn ich mag unsere Brunnen, jeden einzelnen. Sie sind ein Stück Veedel und dürfen niemals verschwinden.

Überhaupt, gerade in den Veedeln etwas außerhalb warten viele Geschichten und Kleinode, die wiederentdeckt und erzählt werden wollen. Helft uns, indem ihr uns berichtet. Wir sind für eure Tipps sehr dankbar. So, jetzt muss ich aber los, der nächste Brunnen will entdeckt werden…

Euer Ronald

likeheartlaughterwowsadangry
0

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.